Glossar

Glossar

Ob hier Häufig gestellte Fragen beantwortet werden? Nein, es ist keine FAQ-Seite, sondern ein Glossar. Es ist eine Auflistung der in dieser Seite häufig vorkommenden Stichworte und Bezeichnungen mit ergänzenden Beschreibungen.

Hinweis

Alle Ortsbezeichnungen, Gemeindenamen und Flurbezeichnungen auf den Modulen der haben keinen direkten Bezug zu entsprechenden Orten, Gemeinden oder Fluren in der 1:1-Realität.

StichwortBildBeschreibung
abgesagtLeider aktuell ein sehr häufig verwendetes Wort rund um Ausstellungen und Messen. Da sind wir Modellbahner leider auch nicht davor gefeit.
Alp Selig
Eine Sömmerungsalp (Alm) in den Schweizer Alpen, auf der nach der Schneeschmelze die Tiere hochgetrieben werden und den Sommer mit dem würzigen Alpengras geniessen. Die Milch wird hier zu den bekannten Seliger verarbeitet.

Nach einer Wanderung auf die Alp Selig oder nach dem Abstieg vom Annahorn, gehört eine kleine Erfrischungspause in der Besenbeiz mit Alphüttenfeeling dazu.
Modul 7b
Annahorn, Schweiz
Unser Annahorn hat nichts mit dem
Sankt Annahorn, Kt. UR zu tun.
Die PAMoB kann ja nichts dafür, dass NOA als Namensgeberin so heisst!Modul 7b
Atelier
Seit Oktober 2009 sind wir im mittlerweile 3. Atelier. Klein aber fein, gut eingerichtet und sehr gut beleuchtet. Und alles ist ebenerdig! Unsere Rücken danken es. Und beim Vermieter stehen uns einige Holzbearbeitungsmaschinen zur Verfügung.

Getränke aus dem Kühlschrank helfen über den Durst oder kurze Müdigkeitsphasen hinweg.

Nach einem Umbau durch den Vermieter heisst dieses nun "Atelier zur roten Tür" und wird von unserer Ateliergemeinschaft genutzt.

Seit Herbst 2016 ist der Unterhalt meines Rollmaterials in das Pyjama-Atelier ausgelagert.

Ab Anfang April 2017 stehen die Module im neuen Lager.
Ateliergemeinschaft
Seit Anfang 2017 besteht die Ateliergemeinschaft mit zwei weiteren sNs-Modulern. Wir teilen die gut 50m2 und nutzen sehr aktiv gegenseitig unser Wissen und Können.

Ab und an entstehen hier auch Module für andere Module für andere sNs-Moduler.
Autobahn N13

Die N13 bzw. die heutige A13, vielen Nord-Europäern bekannt als direkte Verbindung über den San Bernadino in den Süden, wird durch die Bahn gekreuzt. Sie hat ein Alter erreicht, bei dem sie komplett erneuert werden muss.
Modul 16
Ausstellung / MessePAMoB ist mit sNs und NCI immer weider an Ausstellungen im In- und Ausland präsent. Wir zeigen da unsere Module und betreiben die Anlagen den interessierten Besuchern.
bahNsiNNigIch bezeichne mich als bahNsiNNig in dem Sinn, dass mich Modelleisenbahn in der Spurgrösse N mit all seinen Facetten sehr interessiert und ich dafür ganz Vieles mache.
Neben dem Modulbau und dem Betrieb von grossen Anlagen mit sNs und NCI an Ausstellungen und Messen schreibe ich auch ab und zu für die Fachpresse.
AVM
AVM Aare Valley Models

Unser Hersteller für die sNs-Modulkästen und Spezialkästen nach Kundenwunsch.

Auch fräst er Trassen zur fixen Montage von Gleisen!
BlocksystemIn einzelnen Modulen werden Elektronikkomponenten eingebaut, welche die Signalbilder steuern, untereinander kommunizieren und die Fahrstrassen freigeben .
Carnet ATA
Das Carnet ATA ist ein internationales Zolldokument. Es wird für die vorübergehende Ein-, Aus- und Durchfuhr (Transit) von Waren verwendet. Mit diesem Zolldokument können Sie die Zollformalitäten für die Schweiz und für das Ausland erledigen. Bei den Grenzübertritten müssen Sie weder ein nationales Zolldokument beantragen noch eine Sicherheit gegenüber den Zollbehörden leisten.
Eichberg, Schweiz
Das Eichberg auf den PAMoB Modulen hat nichts mit den folgenden Eichberg zu tun:
Eichberg im Seetal
Eichberg im St. Galler Rheintal
Modul 17
Eichwald, Schweiz
Als Eichwald bezeichnete Flurnamen gibt es einige in der Schweiz, aber die haben mit dem Eichwald der PAMoB, ausser dem nahe stehenden Wald als Namensgeber, nichts zu tun.
Modul 17
ENSC
European N-Scale Convention
Immer im November innerhalb des Stuttgarter Messeherbstes findet diese Convention statt. Es treffen sich über zwei Dutzend Modulgruppen aus ca. einem Dutzend europäischen Ländern zu diesem Grossevent.
I-N-G-A.net
International N-Gauge Assotiation Network
Unter dem Motto "Gemeinsam für die Spur N" verbinden sich hier Modellbahnvereine.
Hütten, Schweiz
Hütten? Gibt es auch in der Schweiz:
Gde. Hütten, Kt. ZH
Hat aber nichts mit dem Hütten der PAMoB zu tun.
Monstermodule
Modul-Monster
Amsteg in N - Holzbau im Atelier zur Roten Tür
Dank Platz und guter Infrastruktur sind in unserem Modul schon diverse grosse Module entstanden. Neben der eigenen PAAT auch diverse Fremdmodule.
Lengwil, Schweiz
Lengwil, oder Längwil wie es bei der PAMoB heisst, hat nichts mit der naheliegenden Ortschaft zu tun:
Gde. Lengwil, Kt. TG
Lohn, Schweiz
Das Lohn auf dem Modul hat nichts mit den diversen Schweizer Gemeinden Namens Lohn zu tun.
Gde. Lohn, Kt. SH
Gde. Lohn-Ammansegg, Kt. SO
Lohn in der Gde. Zillis-Reischen, Kt. GR
Namen von PersonenNamen von Preiserleinfiguren und deren Modellleben haben keine direkten Vorbilder in der 1:1-Realität. Ähnlichkeiten mit lebenden Menschen sind nicht beabsichtigt, können aber vorkommen.
NCI

N Club International e.V.
NOA
Ruhige weibliche Hände sind im Modellbau immer gefragt. Und Pflanzen gedeihen bei der Betreuung durch NOA bestens! Auch ihr handwerkliches Geschick hat sie bei der PPB und der PAMoB schon tatkräftig unter Beweis gestellt.
Nur, norddeutsche Landschaften und städtebauliche Akzente aus Hamburg wird es auf den Modulen der PAMoB wohl kaum geben.
NOA ist moralische Stütze von PHZ, Miterbauerin, Vizedirektorin, Sekretärin, Korrektorin und Gärtnerin. Danke meine Liebe.
Und seit Januar 2016 ist Anna meine Ehefrau!
NSO
der sehr kleine rührige N-Verein in der Ostschweiz
PHZ
Bei der Modulbahngesellschaft PAMoB ist phz in Personalunion Direktor, planender Ingenieur, ausführender Bauleiter und ideenreicher Landschaftsgestalter sowie Hausfotograf, Pressechef und WebMaster.
Hier kannst Du mehr von PHZ kennen lernen.
Pilzflue
Was diesem Hügel neben Hinterforst den Namen gegeben hat, ist ja klar. Die Touristiker haben schon früh herausgefunden, dass der Zugang auf diesen Aussichtsberg sehr steil und für Stöckelschuhtouristinnen sehr gefährlich ist. Und sie bauten in den frühen Jahren des 20. Jahrhunderts die PZB.
PPB
Diese fixe private Modellbahnanlage bauen PFS und ich (PHZ) gemeinsam, mehr: www.ppb-modellbahn.ch
Da ist PHZ WebMaster, Hausfotograf, Landschaftsgestalter und Miterbauer in Personalunion.
Seit Jahren ist da ein "Monstermodul" im Bau, bei dem diverse Ideen aus der Region Amsteg in N umgesetzt werden.
Pyjama-Atelier
Der Name ist Programm! Abends kann alles an Kleinarbeiten erledigt werden. Neben Häuschen bauen vor allem RoMa-Revisionen, Reparaturen und Umbauten.
PZB
Pilzfluh Zahnrad Bahn
Diese Bahn fährt auf dem Modul 24a: Pilzflue auf die Pilzflue
ReinigungszugBeim Bau der Module bleiben locker liegende Schottersteinchen, Metall- und Holzspäne liegen.
Und beim Lagern sammelt sich der Staub auf den Modulen.
Neben dm grossen Staubsauger mit den kleinen Düsen und Bürszen kommt an der Ausstellung immer in Reinigungszug zum Einsatz. Staubsauger und Magnet sammeln alles Fliegende, die Putzrolle entfernt die Festtreste.
RAKO-Boxen
EURO-Boxen
Die besten stapelbaren Normboxen für den Transport von fliegendem Material.
RoMa
SBB Ae 6/6
Abkürzung für Rollmaterial
SchaBaAbkürzung für Schattenbahnhof
Bei Festanlagen meist ein mehrgleisiger Bahnhof im Untergrund der Anlage, in welchem die nicht im Einsatz stehenden zpge Pause machen.
Bei den Modulen ist dies ein so genannter Einsatzbahnhof, welcher für die Zuschauer meist einsehbar it.
sNsAbkürzung für spur-N-schweiz

St. Peter
Unser St. Peter hat mit den folgenden Ortschaften nichts zu tun:
St. Peter, Kt. GR
San Pietro in der Gde. Mendrisio, Kt. TI
Talhof
DerTalhof ist der BIO Bauernhof an der Bahnlinie bei Lengwil.
Modul 2
T-TRAKEine internationale Modulnorm für Module auf Tischen. Verbundn durch die einfache Klicktechnik der KATO Gleise.
Verein "Rettet die PZB"
Der Name ist Programm.