Testanlage 1 – NOA’s Arbeit

Seit die  eigenes Rollmaterial besitzt, bestand der Wunsch nach einem dauernd aufgestellten Testoval. 2008 bot sich unser alter Couchtisch zur multifunktionellen Nutzung an.

Es wurden zwei Ovale in N und Nm gebaut. Dazwischen wurde alles einfach aber schön begrünt und so gebaut, dass man auch mal eine Kaffeetasse oder ein Getränkeglas hinstellen konnte. Der Tisch wirkte beim Erfahrungs-Austausch mit Besuchern Ideen anregend.

NOA lernte und übte damit gleich den kompletten Bau einer Gleisanlage. Bis da hatte sie sich ja vor allem als Landschaftsgärtnerin betätigt. Zur Begrünung setzte sie den NOCH Grasmaster (V1) mal grossflächig ein.

Na ja, ganz konnten wir ja das Spinnen nicht sein lassen. Das es ein Couchtisch war, der auch noch als solcher genutzt werden sollte – das konnte man noch verstehen. Aber dass wir gleich noch eine Reederei gründeten? Feili dreht keine Runden, war aber unter Schweizer Flagge im Hafen von Hamburg stationiert. Alles klar?

Für einen Einsatz an einer Ausstellung wurde der Tisch später noch mit höhenverstellbaren sNs-Beinen umgerüstet.

Hier noch ein paar Bilder der damaligen Testanlage im Bau und im Betrieb.

Testkreis provisorisch

Bild 1 von 13

Eine rumstehende Platte auf die Böcke gelegt und ein Gleisoval zusammengesteckt - fertig ist der Testkreis.

Du hast sicher bemerkt, dass alles in der Vergangenheitsform geschrieben ist. Die Fichtenplatte verzog sich leider immer stärker, die Gleislage und die Schienenstösse passten je länger je mehr nicht mehr. Dazu kam, dass sich die Begrünung löste. Eine Revision auf der selben Holzplatte machte keinen Sinn mehr.

2017 wurden die Figuren und das Schiff gerettet und der Rest mit einer Träne im Augenwinkel in den Modellbauhimmel verabschiedet.

Seit Ostern 2020 ist nun die neue Testanlage 2 fertig gebaut und in Betrieb.