Modul 7c: Alp Selig

Hinweis

Diese Seite wird aktu­ell von der alten HomePage über­nom­men, auf-​/​überarbeitet. So bald alles wie­der stimmt, wird eine News erfol­gen. Danke für Deine Geduld.

Planung

Skizze Auch die Lengwiler Bauern trei­ben ihr Vieh seit Generationen auf die Alp. Ein mit den Jahren immer bes­ser aus­ge­bau­ter Weg führt rund um den Fuss des Annahorns zur Alp Selig. Die Gebäude wur­den im Laufe der Zeit grös­ser und besser.
Und mit der mehr­jäh­ri­gen Erfahrung von Sommern auf der Alp war NOA bes­tens geeig­net, die Alp zu gestalten.

Realisierung

Bild Wie gewohnt wurde mit Holzspanten die Grundform defi­niert, dar­über das Fliegengitter getackert und xge­gipst. Die Alp Selig ist hüge­lig, teil­weise von Felsbändern durch­zo­gen. Überall hat sich das Vieh auf­ge­hal­ten und seine Spuren hinterlassen.

Bilder

Die Alp ist so gross, dass wir noch gar nicht alles fer­tig gestal­ten konn­ten. Aber in der nächs­ten Zeit wird hier noch an den Details gear­bei­tet und auch wie­der am Text gefeilt und neue Fotos veröffentlicht.

no images were found

Geschichten
Alp Selig

Bild Seit Urzeiten wird hier das Vieh aus dem Tal gesöm­mert. Manchmal nur Rinder, dann wie­der nur Schafe oder auch Kühe.
Der erste Alphirt hiess Pierre Selig und gab der Region sei­nen Namen.
Heuer sind Kühe und Pferde auf der Alp.

Bergrestaurant, Besenbeiz

Bild Als Nebeneinkommen hat die Alpgenossenschaft schon lange eine Besenbeiz geführt. Immer wie­der such­ten ihre Gäste eine Übernachtungsmöglichkeit in der Nähe vom Annahorn. Denn wer die Nordwand bestei­gen will, muss ganz früh aus den Federn.
Bild Vor ein paar Jahren haben sie ein klei­nes Restaurant mit Übernachtungsmöglichkeit gebaut. Bei einer herz­haf­ten Suppe stärkt man sich für den Aufstieg in die Nordwand des Annahorn oder ruht sich nach den Strapazen eines lan­gen Kletter- oder Wandertages unter den alt­be­währ­ten Schweizer Militärwolldecken aus.
Bild Tageswanderer genies­sen den herr­li­chen Blick in die nahe Bergwelt bei einem Teller Älplermakkaronen à la Anna.

der Bär ist los

Bild Der vor hun­dert Jahren hier aus­ge­rot­tete Bär kommt zurück! Fast unbe­merkt hat er sich im Gebiete des Annahorns nie­der­ge­las­sen. Erst als den Alphirten ein Lamm fehlte und sie dies geris­sen fan­den, hat sich der Bär verraten.
Wie über­all ist er eine Sensation und die Wanderer sind auf der Suche nach
ihm unterwegs.…