das regionale Zahnradbahn Vorbild

Das Modul 24a – Pilzflue ist immer noch im Rohbau. Um den Weiterbau ein wenig anzukurbeln habe ich Mitte September einen kleinen Ausflug mit den Appenzeller Bahnen gemacht. Ein wenig Schnuppern beim Vorbild hilft sicher die Motivation anzuheben!

Nach der Fahrt mit dem Postauto von Speicher nach Teufen und der AB nach Gais gab es eine kleine Pause. Und dann die “rasante” Fahrt mit der ehemaligen SGA Zahnradbahn über den Stoss nach Altstätten Stadt.

Nein, nicht direkt weiter ins Atelier, sondern ein erholsames Wochenende am Baggersee geniessen. Aber die Gedanken sind wieder vermehrt auf der Pilzflue!

2020 besucht PAMoB keine Messe mehr!

Gestern habe ich noch geschrieben, dass wir der Dinge harren die auf uns zukommen.
Nein, weder Bundesland, Messe , Organisator noch die sNs-Moduler haben die ENSC 2020 abgesagt.

Die aktuellen Zahlen gefallen uns nicht und der Arbeitgeber des Direktors zieht die Schutzmassnahmen für seine Mitarbeiter wieder hoch. Nun hat die Direktion der PAMoB entschieden, dass wir uns keinen unnötigen Risiken aussetzen wollen. Wir möchten lieber gesund bleiben und noch ein paar Jahre Module bauen und gestalten und uns an Ausstellungen und Messen mit den Besuchern über unser schönes Hobby unterhalten.

Wir hoffen, dass keiner unserer Modellbahnfreunde sich mit dem Fiesling ansteckt geschweige denn daran erkrankt!

Nach Monaten wieder Gestalten!

Dieses Jahr hat ja bis anhin keine Messe oder Ausstellung stattgefunden – und unser Atelier & Lager sind umgezogen.
Gestern Dienstag Abend konnte ich endlich das erste Mal seit Monaten mal wieder an einem Modul gestalten. Juhuiiiiiii!

Jetzt kommt wenigstens wieder ein wenig Normalität in den Wochenplan.
Mindestens einen Abend pro Woche wird dem Hobby im Atelier nachgegangen. Module bauen, Gleise legen oder Landschaft gestalten.
Ein Abend wird dem Häuschenbau und dem Rollmaterial im Pyjama-Atelier gewidmet.
Und ein Abend der HomePage, Filmen und Fotos.

Ich hab mein Hobby wieder!02

laufendes RePlanning – gibt es überhaupt noch eine Ausstellung 2020?

Die Lockerungen wie auch das stark ausgebaute Testen in der Schweiz und den umliegenden Ländern sowie das teilweise unsoziale Verhalten verschiedener Gruppierungen führen dazu, dass die Zahl der Infizierten wieder steigt. Das führt laufend dazu, dass Kantone und Bundesländer gezwungen sind, die Vorgaben für Aussteller und Besucher von Grossveranstaltungen anzupassen. Immer mehr Messebetreiber und Ausstellungsorganisatoren können aber unter den gegebenen Umständen ihre geplante Veranstaltung nicht sicher durchführen. So werden laufend Veranstaltungen verschoben oder gleich abgesagt.

Auch für PAMoB, sNs, NCI und I-N-G-A.net  hat dies grosse Auswirkungen auf die Planung der nächsten Monate. Wir werden eingeladen, es sollen Teilnahmen bestätigt und Anlagen geplant werden. Doch da gibt es aus Sicht der Direktion der PAMoB weiterhin viele Unsicherheiten!

So wurde Ende letzter Woche die Faszination Modellbau mit IMA, Messe Friedrichshafen abgesagt!

Die voraussichtlich letzte im Jahr 2020 geplante Ausstellungen wäre im Moment die 15. European N-Scale Convention, Modell & Technik, Messe Stuttgart vom 19. – 22. November 2020. Wir sind leicht vorsichtig optimistisch, dass sNs mit PAMoB sich in Stuttgart mit den Freunden von I-N-G-A.net treffen kann.

 

Planung – nach oder mit Virus?

Aktuell gibt es in der Schweiz und den umliegenden Ländern viele geplante Lockerungen. Dazu gehören als Folge die Planungen, welche Messen und Ausstellungen in welchem Umfang stattfinden werden.

Auch für PAMoB, sNs, NCI und I-N-G-A.net  hat dies Auswirkungen auf die Planung der nächsten Monate. Wir werden eingeladen, es sollen Teilnahmen bestätigt und Anlagen geplant werden. Doch da gibt es aus Sicht der Direktion der PAMoB noch viele Unsicherheiten!

Sicher ist aber, dass wir im Sommer unser Atelier in einen grösseren Raum umziehen.  Also während ca. zwei Monaten Baupause …

Die voraussichtlich nächsten Ausstellungen wären im Moment:

Hab mal ein wenig vorgesorgt, oder findet sich jeweils ein Sponsor?

Ostern

Schon als Kind haben wir zu Hause jeden Frühling selber Ostereier bemalt. Später mit den Kindern habe ich diese Tradition aufrecht erhalten.

Heute habe ich beim Stöbern in den digitalen Fotos dieses “Kunstwerk” aus 2001 gefunden.

Die Windjammer hatten es mir schon sehr früh angetan. Es gab mal mehrere Laufmeter kleinste Modelle (Revell) dieser Schiffe, jedes max. 5 cm lang und mit feinster Takelage ausgestattet. Ob das wohl der Anfang meines heutigen Hobbys war?

Auf jeden Fall wünschen wir uns, dass der Wind dieses Schiff vor sich hertreibt und den fiesen Virus von der Erde weht.

PAMoB wünscht allen Freunden und Mitlesern schöne Ostertage. Und bliebt bitte alle gesund!

Süchtig?

Bist Du einer Jener, der klopapiersüchtig ist und nun für die nächsten Jahre auf hunderten von Rollen sitzt?
Unser Grossverteiler hatte die Tage das Klopapier im Angebot. Jetzt beisst sich jeder Klopapiersüchtige in den Hintern. 

Ich weiss, Süchte wird man sehr schwer los, aber man kann eine Sucht durch eine andere Suchtform ersetzen. Ich gestehe, ich war arbeitssüchtig bis zum Burnout. Und nun bin ich ein bahNsiNNiger MoBa-Süchtiger!
Tut dem Allgemeinbefinden sehr gut und diese Sucht kann ohne Spätschäden bis ins hohe Alter gepflegt werden …….

Und falls Du zu viele der Rollen am Lager hast: Papier kann man für den Landschaftsbau brauchen und die leeren Kartonrollen gibst Du den Kindern oder Enkel.