alte Wandwerbung

Du baust eine Häuserzeile an der Hauptstrasse Deines MoBa-​Dorfes. Auch bei Dir gibt es Baulücken. Oder ein Haus musste abge­bro­chen wer­den weil die Strasse anders gelegt wurde. Da wur­den frü­her öfter mal sehr grosse Werbungen auf die blin­den Wände auf­ge­malt. Diese wur­den im Laufer der Zeit von der Sonne aus­geb­li­chen und vom Regen aus­ge­wa­schen. Auch auf einer Stirnwand eines Modellbahnhäuschen sieht dies sehr schön aus.

Material

  • PC mit Laserdrucker (Tintenstrahlducke lei­der ungeeignet)
  • Verdünner
  • kei­ner Schwamm oder Reinigungstuch (meine Empfehlung)
  • Schere

Arbeitsschritte

  • im Internet nach alten geeig­ne­ten Werbungen oder Fotos von Wänden suchen
  • Bild lokal spei­chern und mit einer Grafiksoftware ver­ti­kal wenden
    (sei­ten­ver­kehrte Darstellung)
    und auf die gewünschte Grösse skalieren
  • mit dem Laserdrucker ausdrucken
    nor­ma­les 80er Papier genügt
  • Logo oder Bild zuschneiden
    so, dass ich es an der Aussenrand bün­dig posi­tio­nie­ren kann und einen Teil für das fixie­ren mit dem Finger zur Verfügung steht
  • Papier mit der bedruck­ten Seite auf die Wand legen
  • Schwamm oder Tuch mit Verdünner trän­ken, leicht antrock­nen lassen
    (bes­ser zu tro­cken als zu nass)
  • mit dem feuch­ten (nicht nas­sen!) Tuch über das Papier rei­ben, bis der Druck durch das Papier schim­mert. Dabei das Papier gut posi­tio­niert hal­ten (nicht verschieben!)
    Durch den Verdünner kann der Kunststoff ein wenig weich wer­den, fällt aber nach­her kaum auf
  • Papier vor­sich­tig von der Wand zie­hen. Da es meist leicht klebt vor­sich­tig leicht schräg nach unten abziehen
  • trock­nen las­sen – und Du hast eine alte aus­geb­li­chene Wandwerbung