Überarbeitung: voralpine Hügellandschaft (Wendel)

Vor Jahren wurde in Zusammenarbeit mit dem Modulkistenbauer und mir ein Wendelmodul gebaut, wel­ches über zwei, gröss­ten­teils ver­steckte, Wendel 10 cm Höhendifferenz über­wand. Leider waren die Gleislage der Ursprungsvariante wie auch des ers­ten Umbaus nicht opti­mal und das eine oder andere Zugfahrzeug blieb unter­wegs schleu­dernd ste­cken. Deshalb wurde durch schnurrli noch­mals die ganze Trasse mit den über­höh­ten KATO-​Doppelspurkurvengleise neu gebaut.
Dies führte dazu, dass der alte land­schaft­li­che Gleiseinschnitt nicht mehr passte, weil der neue Kurvenradius eini­ges grös­ser war.
In meh­re­ren Bausessions wurde der Einschnitt neu geformt, neue Tunnelportale gesetzt und alles end­lich fer­tig gestal­tet, so dass das Modul wie­der an Ausstellungen ein­ge­setzt wer­den kann.