Modul 29: Brückenland

Ideen

Vor den Toren St. Gallens gibt es das Sittertobel, ein Flusseinschnitt den mehrere bekannte Brücken in verschiedenen Höhen überspannen. Dies ist die Basis der Idee – wird aber NICHT nachgebaut! Denn meine einzige Bahnstrecke überquert das Tobel in einer grossen Kurve auf einer Steinbogenbrücke.

Realisierung

Gebaut wird das Ganze auf einem L-förmigen Spezialmodulkasten. Transportiert wird es dann kombiniert mit dem Modul 30: Seebadi.

Baustand

Die Landschaft wurde mit dem Stichsägentango geschnitten, die Kabelkanäle und die Platte für die Elektronik sind eingebaut, der Modulkasten grau gestrichen und das Klettband eingeklebt.

Die Steinbogen- und die beleuchtete Holzbrücke sind fix integriert.

Die Strassenbrücke ist komplett neu gebaut. Der erste Entwurf wurde vom Auftraggeber zurückgegeben, denn dieser war mit der Form nicht glücklich. Statiker und Architekten suchen nun nach einer optisch ansprechenderen Lösung.

Die Bahnbrücke hat die Trasse erhalten, welche bis zum endgültigen Einbau in die Brücke demontierbar bleibt.

Und mittlerweile ist die Landschaftsgrundform in 3D mit dem Alugewebe geformt worden. 

Die Blockverkabelung und die Sicherungselemente (RLT, REED, Signale) sind verlötet und verklebt. Der erste Fahrtest mit der technischen Abnahme ist erfolgt.

In diesem Bauzustand steht das Modul nun vom 3. August 2019 bis 5. Januar 2020 im Museum für Gestaltung in Zürich!

Modulkasten

Bild 1 von 16

Diesen Kasten liess ich bei unserem "Modulkasteninschenör" nach meinen Plänen bauen. Ich hab dann noch das Brett 45° in die Ecke geklebt und die Nuten für die Klettbänder gefräst.

Prototyp des Brückenoberbaus

Bild 1 von 4

In etwa so wird die Brücke gebaut. Geschottertes Gleisbett und später aussen angebauter Fussgängersteg. Was noch fehlt ist das Geländer ....

Kabelsalat

Bild 1 von 5

Ja ab und an flucht man kräftig, wenn man die Kabel in der richtigen Dicke und ebenso wichtig in der richtigen Farbe in diese kleinen Buchsen einlöten muss. Da hilft manch ein Espresso die Nerven wieder zu beruhigen.