Umbau PZB Loks und Züge

Ursachenforschung

Um Züge zu schie­ben sind die NEM Standardkupplungen seit­lich zu insta­bil und füh­ren in den Kurven zu ver­ha­ken der Puffer und Entgleisungen. Ein Test mit den opti­mier­ten Kupplungen von spur­neuen haben keine signi­fi­kante Verbesserung ergeben.
Deshalb wur­den umge­hend alle gegen FLM Profikupplungen getauscht. Damit die her­un­ter­hän­gen­den Entkupplungsstifte nicht in der Zahnstange ver­ha­ken, wer­den sie gekürzt und mit dem Lötkolben leicht angeschmolzen.

Nach den ers­ten Testfahrten mit einem kom­plet­ten Zug zeigte es sich, dass die drei­ach­si­gen Loks keine per­fekte Stromaufnahme besit­zen und die Achsen sehr starr sind. Was zu vie­len Stopps auf dem Weg auf die Pilzflue führt.
Es wer­den des­halb meh­rere Umbauten an Loks und Wagen erfol­gen, die ich hier beschreibe. Hier mal die Liste der erfolg­ten und noch geplan­ten Umbauten:

  • PEHO NEM Kupplungsaufnahme in Loks bergseitig
  • Elektrisch lei­tende Magnetkupplung im gan­zen Zug (Beschreibung in Arbeit)
  • Stromaufnahme über alle Wagen
  • Beleuchtung in Wagen
  • E‑Loks digi­ta­li­sie­ren
  • Licht in Loks und ers­ter Wagen berg­sei­tig einbauen
  • Dampflok für Zahnstangenantrieb umbauen
  • Dampflok digi­ta­li­sie­ren
  • offene Wagen gestalten

Detailbeschreibungen

In der Summe würde diese Seite unüber­sicht­lich mit allen Umbauanleitungen. Deshalb erstelle ich für jedes Thema eine ein­zelne Seite. Die Links sind in der Liste oben integriert.

Werkzeug

Wenn ich hier alles benö­tigte Werkzeug ein­zeln auf­zähle, sprengt es diese Seite. Aber es sind alles Werkzeuge, die ein akti­ver Modellbahner sowieso in sei­ner Werkzeugsammlung führt.