PZB ‑Spezialwagen

Ausgangslage

Die PZB hatte schon wäh­rend ihrer Betriebszeiten die Anforderung, vor dem ers­ten fahr­plan­mäs­si­gen Zug die Materiallieferung für das Restaurant und das Personal aus dem Tal auf die Pilzflue zu fah­ren. Da baute die Gesellschaft in ihren Werkstätten im Sand einen Spezialwagen, halb Personenwagen und halb Güterwagen.

Der Modellbau der PAMoB hat sich dem ange­nom­men und aus einem Niederbord Flachwagen und einem Personenwagen der PZB die­sen Kombiwagen gebaut.

Es ist ein Phantasiemodell und hat kein rea­les Vorbild!

Material

  • FLM zwei­ach­si­ger Personenwagen der PZB (rot/​weiss), Edelweissbahn (blau/​weiss) oder DRG (grün)
  • Niederbord Flachwagen

Kurzfassung der Arbeitsschritte

  • Totalzerlegung des Personenwagens
  • kür­zen des Gehäuses auf 2 Fenster, recht­wink­lig zu feilen/​verschleifen
  • zweite Stirnwand mit Dach absä­gen, Innenseite flach feilen
  • Innenausbau eben­falls zuschneiden
    Boden und Sitze farb­lich gestal­ten, Personen (Z Figuren!) einkleben
  • Gehäuse mit Stirnwand ver­kle­ben, spachteln
  • Innenausbau ein­klip­sen
  • Metallgewicht pas­send zuschnei­den, auf Chassis kleben
  • alles farb­lich gestal­ten (noch nicht erfolgt)
  • Plattform mon­tie­ren und Gehäuse auf Chassis schrauben
  • Zerlegung des Niederbordwagens
  • Ladebrücke pas­send zuschnei­den, zusammenkleben
  • Metallgewicht zuschnei­den und unter die Ladbrücke einkleben
  • Ladebrücke farb­lich gestalten
  • Ladebrücke auf Chassis kleben
    evtl. Ladegüter auf­kle­ben (noch nicht erfolgt)
  • Räder rei­ni­gen und Achsen montieren
  • FLM Profi Kupplungen montieren
    wegen der Zahnstange den Entkupplungsstift kürzen/​sichern

Werkzeug

  • Lupenlampe
  • Bleistift, Filzstift fein
  • fei­ner Seitenschneider
  • NT Cutter
  • Schlüsselfeile halb­rund
  • Sekundenkleber GEL
  • kleine Kreissäge für Kunststoff
  • Handsäge für Metall
  • Lötkolben (sichern des Entkupplungsstiftes der Profikupplung)
  • Pinsel fein

Resultat

Das sind die zer­leg­ten und ange­pass­ten Teile.

Die farb­li­che Gestaltung des Personenwagens und das Ladegut fol­gen noch.

Und so sieht das Teil aktu­ell aus.