Geschrumpft!

Welcher Modellbahner hat nicht schon mal davon geträumt, sich sel­ber auf der Anlage zu sehen? Mittlerweile gibt es einen Hersteller, der Dich anhand dreier Fotos sogar bis zu 160 mal ver­klei­nert, in 3D druckt und bemalt!

Anhand die­ser drei Fotos wurde ich gedruckt.

Und bemalt.

Und nun stehe ich schon, die Türe öff­nend, auf dem Modul! 

ENSC 2022 ist vorbei

Am Sonntagabend ab 18 Uhr wur­den die Anlagen abge­baut und in die ver­schie­de­nen Fahrzeuge gepackt. Wir Schweizer sind am Montag über den Zoll in Thayngen nach Hause gefah­ren und haben die Module den Besitzern wie­der an alle Lager- und Aufstellorte abgeliefert.
Mit dem ent­spre­chend ver­spann­ten Rücken aber vie­len glück­li­chen Gedanken sitz ich am PC und sor­tiere Bilder und bereite die Videos auf.
Und seit heute Abend sind meine Videos über die vie­len Anlagen in YouTube zu geniessen.
Was ich jetzt schon weiss: bei den nächs­ten Videos werde ich mir mehr Zeit neh­men und einen Sack Geduld über­stül­pen um die Anlagen mit der Kamera mehr zu genies­sen, sprich lang­sa­mer bewe­gen und ver­mehrt auf Details ein­ge­hen und fokussieren.

I‑N-G‑A.NET Personal Award

Heute vor einem Jahr wurde ich total über­ra­schend mit dem I‑N-G‑A.NET Personal Award 2021 geehrt.

Aus der Laudatio von Peter Csavajda (Präsident NCI):
“Der Personal Award geht die­ses Jahr an Peter Holzner aus der Schweiz!
Peter ist nicht nur Mitglied bei sNs und dem NCI, er ist einer der trei­ben­den Kräfte in die­sen Vereinen. Während er beim sNs viele Aufgaben über­nimmt ist er beim NCI ein akti­ves Mitglied der Moduler und mit sei­nen Modulen an vie­len Ausstellungen des NCI zu treffen.
Seine Kontakte zu Presse und Herstellern haben in den letz­ten Jahren viel zur posi­ti­ven Entwicklung der Spur N beigetragen.
Zudem ist er ein posi­ti­ver, modell­bahn­be­geis­ter­ter Mensch mit aus­ser­ge­wöhn­li­chen modell­bah­ne­ri­schen Fähigkeiten, mit dem man gerne zusam­men ist. Und sein Platz am all­jähr­li­chen Raclette beim inter­na­tio­na­len ENSC Abend ist schon legendär.”

von links: Peter Hürzeler (Präsident sNs), Peter Csavajda (Präsident NCI), Peter Holzner

Huerz – vie­len Dank für die Nomination und ganz vie­len lie­ben Dank an alle von I‑N-G‑A.NET, NCI und sNs! Dazu ein gros­ses Dankeschön allen Herstellern und Redaktoren für die gute Zusammenarbeit mit mir.

Noch jetzt kriege ich Hühnerhaut und es stellt mir alle Härchen auf den Armen, wenn ich die Laudatio lese .… Nochmals ALLEN herz­li­chen Dank!

ENSC 2022 – zuschauen?

Du kannst 2022 nicht nach Stuttgart an die ENSC kom­men? Ja, es gibt lei­der einige Gründe die einen Besuch vor Ort ver­hin­dern. Seit ein paar Jahren auch einen uner­wünsch­ten Neuen.
Aber die Jungs von der ENSC hal­ten eine Lösung bereit, wie Du trotz­dem ein wenig dabei sein kannst! Schau uns über die Schultern, wirf einen Blick über die WebCam in die Halle und das Treiben an den Anlagen. Und bist wenigs­tens vir­tu­ell ein wenig dabei!

Die WebCam hängt hoch über den Anlagen und ist wäh­rend der ENSC-​Tage vom Aufbau (so ab Mittwoch Mittag, 16.9.22) über den Betrieb (24 Stunden) bis zum Beginn des Abbaus (Sonntag ca. 18 Uhr, 20.9.22) in Betrieb.
Achtung:
Link ist nur wäh­rend der ENSC aktiv!
Sonst wird er auf die NCI Seite umgeleitet.

ENSC 2022, Messe Stuttgart, Halle 1 – 17. bis 20. November 2022

Nur noch genau ein Monat und die N‑Szene trifft sich wie­der in Stuttgart zur European N-Scale Conven­tion ENSC. Innerhalb der Spielemesse in der gros­sen Halle 1 wer­den wie­der eine grosse inter­na­tio­nale Modulanlage und dane­ben meh­rere klei­nere Anlagen auf­ge­baut und wäh­rend 4 Tagen betrieben.
Im sNs-​Teil wer­den viele neue und auch über­ar­bei­tete Module zu ent­de­cken sein. Verbunden ist bei uns auch die Nm Anlage.
Dieses Jahr kom­men auch wie­der ein paar Hersteller und prä­sen­tie­ren ihr Angebot in unse­rer Spurweite.
Und wenn Du zwi­schen den LEGO®/Bricklink Modellen auf der Empore in die Halle 1 run­ter­schaust, hast Du den per­fek­ten Überblick über die ENSC!

Ach ja, fast hätte ich es ver­ges­sen: Innerhalb des Stuttgarter Messeherbstes gibt es acht Messen! Also für die ganze Familie gibt es was zu sehen, bestau­nen, genies­sen, kaufen …

30° Kurven – eine kleine Abwechslung in den Modulanlagen

In der letz­ten Zeit haben sich einige schöne Gebäude-​Bausätze im Pyjama-​Atelier ange­häuft. Grundsätzlich ist dies ja nicht schlecht, so hat man immer was zu tun 😉
Aber lang­sam gehen die lee­ren Module aus bzw. alle Module im Bau haben ihr Thema und die dar­auf zu stel­len­den Gebäude sind defi­niert, im Bau, bei der Beleuchtung oder in der Alterung. Was macht man da?
Mit unse­rem Modulkistenbauer habe ich 30° Kurven nach sNs Norm ent­wi­ckelt und gebaut. Es wird je zwei Innen- und Aussendoppelspurkurven geben.
Wasserreservoir
Aussichtsturm
Bahnwärtergarten
Kläranlage
Die neuen Kurven las­sen diverse neue Möglichkeiten von Modulanlagen zu.

Opa’s Gartenbahn – fertig!

Die letz­ten Tage erhielt das Modul noch diverse Details. So ste­hen zwei Sonnenschirme im Garten und die Enkelin hat die Fernsteuerung für “Feili” erhal­ten. Dazu ste­hen neu diverse bahn­tech­ni­sche Tafeln, nur haben die Enkelinnen Mühe sich daran zu halten- die komi­schen Zeichen .…

Umgezogen

Per 1. Oktober 2022 ist die Ateliergemeinschaft in neue Räumlichkeiten umge­zo­gen, Feuchtigkeit und Schimmel sind Vergangenheit.
Für die -Module ist dies mitt­ler­weile die sechste Modul Geburts- und Lagerstätte. Hoffen wir das dies für viele Jahre so bleibt!