Modul HS.0?: Doppelseitenwechsel

Schnellgestaltung

Manchmal kommt es Anders als geplant. So ging es auch einem Kollegen der sNs-​Modulgruppe. Er bot dem Planer ein neues Modul zur Ausstellung im Museum für Gestaltung an. Doch lei­der kam dem Erbauer vie­les dazwi­schen, so dass das Teil zum Aufbau im nack­ten Zustand zum Anlagenaufbau ange­lie­fert wurde.

Weil dem Anlagenplaner kein Modul als Alternative zur Verfügung (90° Kurve mit Seitenwechsel) steht, habe ich es mit dem Zug und Bus nach Hause genom­men und über 4 lange Abende aus­stel­lungs­taug­lich gestal­tet. Die Freigabe des Besitzers erhielt nur die Einschränkung, dass die Rückwand nicht umge­formt wer­den darf und nach­her alles wie­der ein­fach ent­fernt wer­den kann. Er will, wer kann es ihm ver­übeln, seine Landschaft spä­ter sel­ber bauen.

Daneben wurde noch etwas an der Gleisgeometrie “ver­bes­sert” und die Kabelanschlüsse korrigiert.

Nun dann inte­griert in der Anlage! Vom 3. August 2019 bis 5. Januar 2020 im Museum für Gestaltung fuh­ren da bekannte SBB Züge ihre Runden in 1:160.

Kleiner Nachsatz: der Modulbesitzer ist sich nicht mehr so sicher, ob er nun alles neu gestal­ten möchte .…