Modul 7e: Veloweg

Vorgeschichte/​Idee

Die PAAT, geplant als höhen­über­win­dende kreu­zungs­freie Verbindung der links fah­ren­den Schweiz und dem rechts­fah­ren­den Ausland hatte einen klei­nen Planungsfehler: Auf der Zufahrtsstrecke aus dem Ausland gab es zu wenig Bremsstrecke vor dem Einfahrsignal. Also musste ein kur­zes Modell her, auf wel­chem für die Zugspitzenerkennung ein IRRM drauf ist und die Bremsstrecke doch lange genug ist, die Züge vor dem Signal anzuhalten.

Planung

Ein 40 cm kur­zes Modul (ergänzt beim Transport das 20 cm Übergangsmodul sNs/​NCI) mit einer schö­nen Landschaft. Die Gestaltung wollte unbe­dingt NOA über­neh­men. Sie freute sich rich­tig auf die­ses kleine hand­li­che Teil!

Realisierung

Die Modulkiste war schnell gebaut. Auf Basis der land­schaft­li­chen Vorstellung und Ideen der Erbauerin wur­den Bahntrasse, Bachbett mit Überführungen (zwei Generationen) der Bahn und das land­wirt­schaft­li­che Strässchen den Hügel hoch in Holz und Karton gebaut. 
Mit viel Liebe und Können hat dann NOA die Gestaltung umgesetzt.

Technik

Wenn das Modul an der PAAT ein­ge­setzt wird, hat es auf der rechts­sei­ti­gen Einfahrtsstrecke einen IRM zur Zugspitzenerkennung und der Bremsauslösung inte­griert. Nach einer Neuverkabelung 2022 kann das Modülchen auch als nor­ma­les Streckenmodul ein­ge­setzt werden.

Um-​/​Ausbau/​Revision

Im Januar 2022 wur­den die Metallköpfe durch Holzstirnseiten ersetzt und aus­sen das Modul neu grau gestri­chen. Dabei wurde auch die Stromverkabelung für die Bahn kom­plett erneu­ert. Und es wurde eine Lampe im Tunnel ein­ge­baut und auf dem Weg zum Bauernhof steht neu auch eine alte Strassenleuchte.

Vogelsicht Rohbau

Bild 1 von 17 

Es kann los­ge­hen! Die 3D Gestaltung der Landschaft ist abge­schlos­sen, nun kann die Landschaftsgärtnerin mit ihrem Werk begin­nen. Hier sieht man noch die damals ver­wen­de­ten Metallköpfe.

Geschichten

Was gibt es schö­ne­res als am Wochenende mit der gan­zen Familie auf dem Rad der Bahn nach zu fah­ren. Überall gibt es was zu ent­de­cken, seien es Tiere für die Kinder, Graffitis oder der Zugsbetrieb für die Erwachsenen. “Jöö Mami – lueg!” Und wenn sich die Kleine end­lich von den Tieren lösen kann, geht es noch den Hang hin­auf zum BIO-​Bauernhof! Schliesslich braucht Mama noch Äpfel für ihr berühmte Apfelmus. Aber da hat es ja noch Kühe und der Weg ist steil …